BESTELLABLAUF


So funktioniert der Bestellablauf in unserem Shop:

1. Du bestellst

Du bestellst Deinen Inkubus ganz so, wie Du ihn haben möchtest. Anschließend erhältst Du sofort eine Bestätigungsmail („Eingangsbestätigung“) mit der Zahlungsaufforderung über den von Dir gewählten Weg.

2. Du bezahlst

Du überweist uns über den vereinbarten Zahlungsweg die volle Rechnungssumme. Sobald der Betrag vollständig bei uns eingetroffen ist, erhältst Du von uns ein weitere Mail („Auftragsbestätigung“). Aufgrund der Einzelanfertigung ist nur eine Zahlung via Vorkasse möglich.

3. Wir produzieren

Baldmöglichst wird Dein persönlicher Inkubus hergestellt und unseren strengen Qualitätskontrollen unterzogen. Die Lieferzeit entnimmst Du der jeweiligen Artikelseite.

4. Wir versenden

Sobald Dein Inkubus fertiggestellt ist, verschicken wir ihn über einen versicherten Transport zu Dir. Du erhältst infolge der Versendung eine Benachrichtigung per E-Mail („Versandbestätigung“) inklusive eines Trackingcodes, mit dem Du die Lieferung auf der Seite des Versanddienstes nachverfolgen kannst. Alternativ ist auch eine persönliche Abholung möglich, Informationen hierzu erhältst Du mit der Auftragsbestätigung.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie das Angebot weiterhin nutzen, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur deren Verwendung. mehr Informationen

"Ein Cookie (englisch [ˈkʊki]; zu deutsch Keks oder Plätzchen; auch Magic Cookie, engl. für magisches Plätzchen) ist in seiner ursprünglichen Form eine Textdatei auf einem Computer. Sie enthält typischerweise Daten über besuchte Webseiten, die der Webbrowser beim Surfen im Internet speichert. Im für den Anwender besten Fall dient ein Cookie dazu, dass er sich beim wiederholten Besuch einer verschlüsselten Seite nicht erneut anmelden muss – das Cookie teilt dem besuchten Rechner mit, dass er schon einmal da war. Im für den Anwender schlechtesten Fall speichert das Cookie Informationen über komplexes privates Internetverhalten und übermittelt diese, ähnlich wie ein Trojanisches Pferd, ungefragt an einen Empfänger. Anders als das Trojanische Pferd ist ein Cookie jedoch nicht versteckt und vom Anwender einseh- und löschbar." Quelle: Wikipedia.org

Schließen